Mehr als 20 Jahre Erfahrung
Logo

Telefon

+41 55 534 62 76

Klinik adressen:

Zürcherstrasse 37C, 8852 Altendorf SZ, Schweiz

Klinik Piano, Gottstattstrasse 24, 2504 Biel

Email

info@drpetras.ch

Telefon

+41 55 534 62 76

Klinik adressen:

Zürcherstrasse 37C, 8852 Altendorf SZ, Schweiz

Klinik Piano, Gottstattstrasse 24, 2504 Biel

Email

info@drpetras.ch

PRP - Vampire Lifting

PRP Bedeutet „Plättchen-reiches Plasma“ (engl: Platelet-Rich Plasma). Bei PRP handelt es sich um das konzentrierte, angereichertes Blutplasma des Patienten. PRP gegen Haarausfall enthält eine besonders hohe Menge an Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen. Unter ästhetischen Gesichtspunkten ist der regenerierende Effekt auf die Haut, das sogenannte Vampir-Lifting, von Bedeutung und selbst Probleme mit Haarausfall können mit der PRP-Therapie gelindert werden.

 

Die regenerierenden Eigenschaften körpereigener Blutinjektionen finden auch in der ästhetischen Medizin Anwendung und sollen sich positiv auf das Hautbild auswirken. Im sogenannten Vampir-Lifting kommt Eigenblut zur Behandlung leichter Falten um Augen und Mund sowie auf dem Dekolleté und am Hals zum Einsatz.Ein ausgeprägter Straffungseffekt, wie beim operativen Facelifting kann von dieser Methode nicht erwartet werden. Allerdings wirkt der Teint nach der Behandlung frischer und geglättet.

 

Auch Verletzungen der Haut sollen durch die Wachstumsfaktoren, die die Neubildung von Kollagen und Blutgefässen anregen, schneller zur Abheilung gelangen. Sogar leichte Narben können durch Eigenblutinjektionen weniger auffällig erscheinen.Sind jedoch deutliche Narben aufgrund von Akne, Unfällen oder Operationen vorhanden, eignet sich die PRP-Methode nur als unterstützende Maßnahme in Kombination mit einer Laser-Behandlung oder einem Micro-Needling.

 

Ganz ähnlich funktioniert die Eigenbluttherapie bei beginnendem Haarausfall. In mehreren Sitzungen wird dem Patienten sein aufbereitetes Blut in die Kopfhaut injiziert und sorgt für eine bessere Versorgung der Haarwurzel. Lichte Stellen fallen weniger auf, und unter Umständen lässt sich der genetisch bedingte oder durch Krankheit verursachte Haarausfall aufhalten.Auch in einer Kombination mit einer Haartransplantation bei fortgeschrittenem Haarausfall kann die PRP-Therapie gut eingesetzt werden. Die Injektion des Blutes erfolgt dabei immer mit einem speziellen Aufsatz mit mehreren feinen Nadeln, die das Blut gleichmässig in die Haut einbringen. Erfolge stellen sich nicht sofort, sondern erst nach einigen Wochen ein.